artists & participants

Heather AllenEugenio Ampudia Ang Song MingMarc AschenbrennerThe Atlas GroupKathrin BeckerUrsula BiemannJohanna BillingDavid BlandyMartin BrandDaniel BurkhardtFrederik BuschNuno CeraAlice CreischerChristine de la GarenneEleonore de MontesquiouAlain Della NegraLucile DesamoryMadeleine Dietz Discoteca Flaming StarNathalie DjurbergCarine DörflingerMorten DysgaardJana EskeSimon FaithfullMatthias FritschAnna-Catharina GebbersCristina Gomez BarrioSigurdur GudjonssonÖzlem GünyolAlexander Györfi Heman Chong Ho Tzu NyenJohan HoltenNan HooverSofia HultenBethan Huws InventoryMaryam JafriRafal JakubowiczMagdalena JetelovaLisa JunghanssIlja KarilampiMarkus KieferKaori KinoshitaMischa KuballSigalit LandauLiane LangClare LanganLars Bang LarsenNikolaj Bendix Skyum LarsenAndreas LorenschatSharon LoudenAndrea LouxElke MarhöferPia Maria MartinWolfgang MayerMatthias MayerEline McGeorge Ming WongMatthias MüllerZoran NaskovskiYves NetzhammerIsabel NolanJune Bum ParkPaulette PhillipsSheila & Nick PyeWalid RaadLeopold RabusCarina RandlovClaus RasmussenPia RönickeJulian RosefeldtAlina RudnitskayaHanna Schwarz Shahram EntekhabiAndreas SiekmannOrson Sieverding Sookoon AngGabriele StellbaumJosef StrauGuido van der WerveAlejandro VidalGitte VillesenUlla von BrandenburgNicole WermersLetizia WerthNele WohlatzJordan Wolfson (1980)Akram ZaatariJeanette Zippel 

press release only in german

In den ersten 100 Tage der Amtszeit des neuen Direktors Johan Holten wird es täglich einen neuen Anreiz geben, den Heidelberger Kunstverein zu besuchen. 100 Tage lang wird in einem eigens dafür eingerichteten Videosalon täglich eine neue Videoarbeit gezeigt.

Durchgehend bietet sich die Gelegenheit – vor der Vorlesung, in der Mittagspause, zum Feierabend oder einfach zwischendurch –, in privater Atmosphäre die als Loop laufenden Arbeiten von etablierten Künstlern sowie von Newcomern kennenzulernen. Präsentiert wird eine Auswahl von 100 Videos, die bewusst vollkommen unterschiedliche Richtungen aufweisen. So werden poetische, erzählerische, humoristische und sozialkritische Beiträge nebeneinander gestellt, die entweder einen Kontrast zu den gleichzeitigen Ausstellungen in der Halle und im Studio bilden oder diese ergänzen.

Am 1. September wird die Reihe mit dem preisgekrönten Film „Vacancy“ des bekannten deutschen Filmemachers Matthias Müller eröffnet. In der Arbeit hat Müller Originalmaterial, welches in der modernen, fast utopisch wirkenden Stadt Brasilia in den 1960er-Jahren gedreht wurde, mit eigenen Aufnahmen der inzwischen leicht verfallenen südamerikanischen Stadt verwoben.

Am 7. September dagegen laufen gleichzeitig mit der Vernissage von Johan Holtens Eröffnungsausstellung die „Bachar Tapes“ von Walid Raad, der nur wenige Wochen später seine bisher größte Einzelausstellung im Hamburger Bahnhof in Berlin feiern kann. Aber auch Videos junger Künstler wie Alexander Heim, der mithilfe digitaler Schnitttechnik einen alten Filmausschnitt in ein kleines musikalisches Arrangement verwandelt hat, sind äußerst sehenswert. Nicole Wermers braucht keine Schnitte, um unseren Blick herauszufordern. Mit einer umgedrehten Kamera wandert sie durch öffentliche Gebäude, wodurch die gewölbeartigen Decken der Räume sich in merkwürdig anmutende Fußböden verwandeln.

Teilnehmende Künstler u.a.: Al+Al, Gaia Alessi & Richard Bradbury, Ang Song Ming, Marc Aschenbrenner, THE ATLAS GROUP (Walid Raad), Ursula Biemann, David Blandy, Ulla von Brandenburg, Lela Budde, Frederik Busch & Philipp Rosenbeck, Nuno Cera, COM&COM, Domingo Molina Cortés, Lucile Desamory, Madeleine Dietz, Discoteca Flaming Star, Carine Doerfl inger, Shahram Entekhabi, Jana Eske, Simon Faithfull, Matthias Fritsch, Christine de la Garenne, Oezlem Guenyol, Alexander Györfi , Alexander Heim, Ho Tzu Nyen, Nan Hoover, Bethan Huws, Inventory, Maryam Jafri, Rafal Jakubowicz, Lisa Junghanss, Daniel K., Ilja Karilampi, Markus Kiefer, Kaori Kinoshita & Alain Della Negra, Sigalit Landau, Liane Lang, Clare Langan, Nikolaj Bendix Skyum Larsen, Andreas Lorenschat, Sharon M. Louden, Andrea Loux, Elke Marhöfer, Matthias Mayer, Ming Wong, Eléonore de Montesquiou, Matthias Müller, Zoran Naskowski, Yves Netzhammer, Isabel Nolan, Stefan Panhans, Paulette Phillips, Sheila Pye, Superart.tv, Carina Randløv, Claus Rasmussen, Pia Rönicke, Julian Rosefeldt, Alina Rudnitskaya, Mikio Saito, Yorgos Sapountzis, Hanna Schwarz, Orson Sieverding, Kirsten Smith, Sookoon Ang, Gabriele Stellbaum, Deborah Stratmann, Corine Stübi, Gitte Villesen, Nicole Wermers, Guido van der Werve, Cecilia Westerberg, Nele Wohlatz, Jordan Wolfson, Akram Zaatari, Jeanette Zippel, u.a.

Mit kuratorischen Beiträgen von: Anna-Catharina Gebbers (19.09.-29.09.2006) Lars Bang Larsen (06.10.-07.10.2006) Katja Albers (10.10.-15.10.2006) Mischa Kuball (24.10.-29.10.2006) Nikolaj Bendix Skyum Larsen* (07.11.-12.11.2006) Kathrin Becker (21.11.-26.11.2006) Heman Chong (05.12.-10.12.2006) Rodney LaTourelle (12.12.-17.12.2006) und Johan Holten

Projektassistenz: Carolin Bollinger

*Die Auswahl von Nikolaj Bendix Skyum Larsen entstand in Zusammenarbeit mit dem Nordjyllands Kunstmuseum, Ålborg, Dänemark. Alle 100 Videos werden anschließend in den Monaten Januar bis Mai 2007 im Gl. Strand, Kunstverein Kopenhagen gezeigt.

Pressetext

only in german

100 TAGE=100 VIDEOS
AUSSTELLUNG AUF DER PLATTFORM
Begleitprogramm mit täglich wechselnden Videos

Teilnehmende Künstler:
AL+AL , Gaia Alessi & Richard Bradbury, Heather Allen, Eugenio Ampudia, Ang Song Ming, Marc Aschenbrenner, Ursula Biemann, Johanna Billing, David Blandy, Martin Brand, Ulla von Brandenburg, Lela Budde, Daniel Burkhardt, Frederik Busch & Philipp Rosenbeck, Nuno Cera, com & com , Domingo Molina Cortes, Alice Creischer, Audhild Dahlstrom, Lucile Desamory, Madeleine Dietz, Discoteca Flaming Star  (Cristina Gomez Barrio & Wolfgang Mayer), Nathalie Djurberg, Morten Dysgaard, Carine Dörflinger, Hala El Koussy, Shahram Entekhabi, Jana Eske, Simon Faithfull, Douglas Fishbone, Matthias Fritsch, Christine de la Garenne, Sigurdur Gudjonsson, Özlem Günyol, Alexander Györfi, Nan Hoover, Sofia Hulten, Bethan Huws, Inventory  Maryam Jafri, Rafal Jakubowicz, Magdalena Jetelová, Lisa Junghanss, Daniel K. , Ilja Karilampi, Markus Kiefer, Kaori Kinoshita & Alain Della Negra, Sigalit Landau, Liane Lang, Clare Langan, Nikolaj Bendix Skyum Larsen, Andreas Lorenschat, Sharon Louden, Andrea Loux, Elke Marhöfer, Pia Maria Martin, Matthias Mayer, Eline McGeorge, Ming Wong, Domingo Molina Cortes, Eleonore de Montesquiou, Matthias Müller, Zoran Naskovski, Yves Netzhammer, Isabel Nolan, Ho Tzu Nyen, Ed Osborn, June Bum Park, Paulette Phillips, Sheila & Nick Pye, Leopold Rabus, Carina Randlov, Claus Rasmussen, Walid Ra´ad (The Atlas Group ), Julian Rosefeldt, Philipp Rosenbeck, Alina Rudnitskaya, Pia Rönicke, Mikio Saito & Youngho Lee, Hanna Schwarz, Andreas Siekmann, Orson Sieverding, Kirsten Smith, Sookoon Ang, Gabriele Stellbaum, Deborah Stratmann, Josef Strau, Corine Stübi, Superart.tv , Alejandro Vidal, Gitte Villesen, Nicole Wermers, Letizia Werth, Guido van der Werve, Cecilia Westerberg, Nele Wohlatz, Jordan Wolfson, Akram Zaatari, Jeanette Zippel ...

Mit kuratorischen Beiträgen von:
Anna-Catharina Gebbers (19.09.-29.09.2006)
Lars Bang Larsen (06.10.-07.10.2006)
Katja Albers (10.10.-15.10.2006)
Mischa Kuball (24.10.-29.10.2006)
Nikolaj Bendix Skyum Larsen* (07.11.-12.11.2006)
Kathrin Becker (21.11.-26.11.2006)
Heman Chong (05.12.-10.12.2006)
Rodney LaTourelle (12.12.-17.12.2006)
und Johan Holten

Stationen:
01.09.06 - 31.12.06 Kunstverein Heidelberg
01.2007 - 05.2007 GL Strand, Kopenhagen