me Collectors Room Berlin

ME COLLECTORS ROOM - STIFTUNG OLBRICHT | Auguststraße 68
10117 Berlin

plan route show map

artists & participants

KAWS 3klanRita Ackermann Adam5100Lady AikoGiorgio ArmaniBubi Au YeungSuki Bamboo BanksyGarry Baseman Bäst BeejoirAndrew BellBrin Berliner BiffTim Biskup Blek Le Rat Blu BountyhunterRandy BowenBeast Brothers Bshit BuffmonsterMiss BugsMilton BurkhartThomas Campbell CaseJames CautyMori ChackHenry Chalfant Chiho AoshimaDavid ChoeLuke ChuehMr. Clement CoarseMartha CooperHarmony CorineMatias CorralRobert Crumb D*Face DalekMark Dean Dehara Delta DevilrobotsBob Dob Dolce & Gabbana DolkDoma Dr.romanelli DranJean-Louis Dumas Hermes DustTristan Eaton EelusBen EineRon EnglishPure Evil Fafi FAILEShepard FaireyDate Farmers FergSemper FiJeremy FishFlorian FlatauSam FloresFlying FortressPete FowlerGlen E FriedmanPhil FrostDaniel & Geo FuchsGeo FuchsHiroshi Fujiwara FuturaRene GagnonJohn GallianoHuck GeeDoze GreenSadi GüranEric HazeEvan Hecox HerakutJamie HewlettDamien HirstGeorg HornemannDavid HorvathPaul InsectWk InteractMarc JacobsTodd James JamungoJames JarvisOliver JeffersLivingroom Johnston JRNathan Jurevicius K-GuyAlex KatzRei KawakuboAudrey Kawasaki KAWSPeter KennardJosh KeyesChip KiddMargaret KilgallenSun-Min KimMin KimDave KinseyJeff KoonsFrank KozikCharles KraftCurtis KuligChristian LacroixKarl LagerfeldHelmut LangMichael LauJoe LedbetterKarin LehmannMatt LeinesMichael Leon LET.Paul LeungAnthony ListerRobert Longo LunartikEl Mac MadlHerman Makkink MantisMartin Margiela Marok Mars 1Ben MathisBarry McGeeLucy MclauchlanBill McmullenDennis McnettTara McphersonAlexander McQueen MdcrUrban MediumEugenio Merino MexxerAnthony MicallefDonny Miller Miss Van MistBrendan MonroePolly MorganTakashi MurakamiScott Musgrowe MuttpopYositomo NaraCaleb Neelon NigoTim NobleTim Noble & Sue WebsterSteve OlsenBigfoot One Os Gemeos Osamu TezukaKatsushiro OtomoTony OurslerJose ParlaJean Paul Gaultier PaulsmithMarion Peck Perks & MiniJoe Petro IiiStefano PilatiLondon PoliceRicky PowellMiuccia PradaRob Pruit PusheadOliver RäkeJamie Reid RetnaTerry Richardson RocketworldJermaine Rogers Rolitoboy RycaMark Ryden SaberErick ScarecrowTodd SchorrDj Shadow SinceJason Siu Sket-One Skewville SkullphoneHedi SlimaneHajime SorayamaJeff Soto Space Invader Spanky Spqr SsurJeff Staple Stash StaticTyler StoutStefan Strumbel Suckadelic SuperdeuxJudith Supine Swoon TadoGary TaxaliDave The Chimp TiltWord To Mother Tokidoki ToumaTim TsuiNasan Tur Unkl Usugrow ValentinoGee VaucherMark Dean VecaDonatella Versace Viktor & RolfAmanda VisellKurt VonneggutNick WalkerFc WareSue WebsterVivienne WestwoodDondi WhiteKehinde WileyFriends With YouJim Woodring ZEVS 

curator

press release only in german

Vom 26. Mai bis 16. September 2012 präsentiert der me Collectors Room Berlin die Sammlung von Selim Varol. Damit steht wieder das Thema des Sammelns und der Sammelleidenschaft im Fokus einer Ausstellung. Der 39-jährige, türkischstämmige Sammler aus Düsseldorf sammelt seit seiner Kindheit Toys und besitzt mit rund 15.000 Figuren eine der größten dieser Sammlungen Europas. Einen weiteren Sammlungsschwerpunkt bilden Arbeiten von Künstlern, die ihren Ursprung in der Street Art und im „Pop-Surrealismus“ haben. Kennzeichnend für alle Werke der Sammlung sind die enge Verknüpfung zwischen Kunst und Alltag sowie ihr oft spielerisch-humorvoller oder subversiver Charakter.

Die Welt der Toys – zumeist in Asien produziert – ist eine Welt voller Plastik und Vinyl. Die Figuren sind detailgetreue Miniatur-Skulpturen, deren Ausgangspunkte in den Fantasien zeitgenössischer urbaner Künstler und Designer oder auch in Politik und Zeitgeschehen (Andy Warhol, Fidel Castro, Hitler), der Traumfabrik der Filmindustrie (Batman, Terminator, Rambo) sowie dem Character-Design aus Comic und Manga liegen.

Viele Werke der Sammlung sind durch ihre Präsenz im öffentlichen Raum bekannt. Shepard Fairey machte im Zuge des Wahlkampfes während der US-Präsidentschaftswahlen 2008 mit seinem ikonischen Plakat „HOPE“ für Barack Obama Furore. Und JR, der aktuelle TED Prize-Träger, erlangte beispielsweise 2008 mit „28 millimètres: Women Are Heroes“ in den Favelas von Rio de Janeiro öffentliches Aufsehen, indem er riesige Abbildungen der Anwohnerinnen an die Häuserfassaden anbrachte, um auf deren Lebensgeschichte aufmerksam zu machen und den Frauen eine Stimme zu geben. Auch der New Yorker Künstler KAWS (Brian Donnelly), der seit 1993 mit seinen verfremdeten Bildern auf Bushaltestellen, Telefonzellen und Werbetafeln präsent war, übt seit 1999 einen großen Einfluss auf Selim Varols Sammlung aus. Er wird mit mehr als 160 Werken in dieser Ausstellung vertreten sein.