artists & participants

Carl AndreHans ArpRichard ArtschwagerGiacomo Balla BalthusMax BeckmannUmberto BoccioniPierre BonnardLouise BourgeoisConstantin BrancusiGeorges BraqueAlexander CalderCarlo CarràPaul CézanneMarc ChagallJoseph CornellSalvador DalíStuart DavisGiorgio De ChiricoWillem De KooningWalter De MariaRobert DelaunayAndré DerainJim DineOtto DixTheo van DoesburgMarcel DuchampJames EnsorMax ErnstDan FlavinHelen FrankenthalerPaul GauguinAlberto GiacomettiArshile GorkyAdolph GottliebJuan GrisGeorge GroszPhilip GustonEva HesseHans HofmannEdward HopperJasper JohnsDonald JuddWassily KandinskyEllsworth KellyPaul KleeGustav KlimtFranz KlineGaston LachaiseFernand LégerSol LeWittRoy LichtensteinJacques LipchitzRené MagritteAristide MaillolKasimir MalewitschAgnes MartinAndré MassonHenri MatisseRoberto MattaJoan MiróAmedeo ModiglianiLaszlo Moholy-NagyPiet MondrianClaude MonetRobert MorrisRobert MotherwellEdvard MunchElie NadelmanBruce NaumanBarnett NewmanKenneth NolandClaes OldenburgMeret OppenheimGeorgia O´KeeffeFrancis PicabiaPablo PicassoJackson PollockLjubow PopowaIwan PuniRobert RauschenbergMan RayAd ReinhardtGerhard RichterAuguste RodinAlexander RodtschenkoMark RothkoHenri RousseauEd RuschaRobert RymanRichard SerraGeorges SeuratDavid SmithTony SmithFrank StellaClyfford StillYves TanguyBradley Walker TomlinRichard TuttleCy TwomblyVincent van GoghAndy WarholTom Wesselmann 

press release only in german

Das Museum of Modern Art, New York (MoMA) zeigt in der Neuen Nationalgalerie in Berlin über 200 seiner bedeutendsten Werke. Seine Sammlung mit Ikonen der Kunst des letzten Jahrhunderts wie „Der Tanz“ von Matisse, van Goghs „Sternennacht“ oder Lichtensteins „Ertrinkendes Mädchen“ präsentiert das MoMA erstmals in dieser geschlossenen Form außerhalb Amerikas.

„Das MoMA in Berlin“ stellt vom 20. Februar bis zum 19. September 2004 in der Neuen Nationalgalerie die Kunst der Moderne in einer in Europa bisher nicht da gewesenen Bandbreite und Qualität aus. Entlang der Kunstepochen des letzten Jahrhunderts mit ihren bedeutendsten Künstlern und Werken werden die Zuschauer durch die Nationalgalerie geführt. Der Bogen spannt sich von den späten Impressionisten über die klassische Moderne bis hin zur zeitgenössischen Kunst. Cézanne, Chagall, Picasso, Dalí, Modigliani aus Europa sowie die großen Amerikaner wie Hopper, Pollock, Warhol oder Johns sind nur einige der herausragenden Künstler.

„Das MoMA in Berlin“ schlägt gleich in zweifacher Hinsicht einen Bogen zur künstlerischen Tradition Berlins. „Zum einen knüpfen wir mit der Ausstellung an den Beginn des 20. Jahrhunderts an, als Berlin der bedeutendste Standort für die Kunst der klassischen Moderne war“, so Prof. Dr. Peter-Klaus Schuster, Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin und Direktor der Nationalgalerie. „Zum anderen wünschte sich der Gründungsdirektor des MoMA, Alfred H. Barr, Jr., den letzten Direktor des Bauhauses und Erbauer der Neuen Nationalgalerie, Ludwig Mies van der Rohe, als Architekten für den MoMA-Bau in New York“, fügt Schuster hinzu. Im 75. Jahr des Bestehens des MoMA schließt sich der Kreis: Die Meisterwerke des MoMA finden für sieben Monate in der Neuen Nationalgalerie in Berlin ihr Zuhause.

Mit „Das MoMA in Berlin“ werden die Meisterwerke des MoMA und die Architektur des Hauses zu einem unvergleichbaren Ensemble verbunden. „Das schönste deutsche Museum - der Mies-van-der-Rohe-Bau der Neuen Nationalgalerie - wird leer geräumt, die Skulpturen auf der Terrasse und im Garten, soweit technisch möglich, verschwinden, die Neue Nationalgalerie wird für diesen Zeitraum das MoMA sein - aber in Berlin!“, führt Prof. Dr. Peter Raue, Vorsitzender des Vereins der Freunde der Nationalgalerie, aus und ergänzt „die Ausstellung wird das Kunstereignis in Deutschland im Jahr 2004“.

„Das MoMA in Berlin“ ist eine Ausstellung der Staatlichen Museen zu Berlin, der Berliner Festspiele und des Museum of Modern Art, New York, unter der Schirmherrschaft des International Council. Die Ausstellung wird ermöglicht durch den Verein der Freunde der Nationalgalerie und unterstützt durch die Deutsche Bank AG.

only in german

Das MoMA in Berlin
200 der bedeutendsten Meisterwerke des 20. J.h. aus dem Museum of Modern Art, New York

Werke von Paul Cézanne, Georges Seurat, Vincent van Gogh, Paul Gauguin, James Ensor, Edvard Munch, Gustav Klimt, Henri Rousseau, Henri Matisse, André Derain, Georges Braque, Wassily Kandinsky, Claude Monet, Pablo Picasso, Juan Gris, Marc Chagall, Robert Delaunay, Fernand Léger, Giacomo Balla, Carlo Carrà, Umberto Boccioni, Constantin Brancusi, Kasimir Malewitsch, Ljubow Popowa, Iwan Puni, Alexander Rodtschenko, László Moholy-Nagy, Piet Mondrian, Theo van Doesburg, Stuart Davis, Georgia O´Keeffe, Marcel Duchamp, Francis Picabia, Man Ray, Giorgio De Chirico, Paul Klee, René Magritte, Max Ernst, Yves Tanguy, Salvador Dalí, Joan Miró, Hans Arp, André Masson, Roberto Matta, Alberto Giacometti, Meret Oppenheim, Alexander Calder, Joseph Cornell, Louise Bourgeois, Auguste Rodin, Aristide Maillol, Gaston Lachaise, Pablo Picasso, Elie Nadelman, Amedeo Modigliani, Jacques Lipchitz, Otto Dix, Max Beckmann, George Grosz, Pierre Bonnard, Balthus, Edward Hopper, Willem De Kooning, Arshile Gorky, Clyfford Still, Jackson Pollock, Mark Rothko, Barnett Newman, Ad Reinhardt, Bradley Walker Tomlin, Robert Motherwell, Franz Kline, David Smith, Adolph Gottlieb, Hans Hofmann, Helen Frankenthaler, Robert Rauschenberg, Jasper Johns, Cy Twombly, Ellsworth Kelly, Ed Ruscha, Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Jim Dine, Tom Wesselmann, Claes Oldenburg, Frank Stella, Kenneth Noland, Agnes Martin, Robert Ryman, Donald Judd, Dan Flavin, Walter De Maria, Tony Smith, Carl Andre, Sol Le Witt, Richard Tuttle, Robert Morris, Richard Serra, Eva Hesse, Bruce Nauman, Richard Artschwager, Philip Guston, Gerhard Richter