artists & participants

ArmandoRichard ArtschwagerJoannis AvramidisSilvia BächliHans BaschangStephan BaumkötterThomas BechingerJoseph BeuysBettina BlohmAlighiero e BoettiKarl BohrmannLouise BourgeoisEduardo ChillidaCarlfriedrich ClausWilliam N. CopleyHanne DarbovenMartin DesseckerPiero DorazioHelmut DornerCarroll DunhamChristian d´OrgeixStefan EberstadtWolfgang EllenriederJean FautrierHelmut FederleGünther FörgFelix M. FurtwänglerChristoph M. GaisRaimund GirkePhilip GustonClaude HeathMichael HeizerKatharina HinsbergFranz HitzlerDavid HockneyClemens KaletschLinda KarshanEllsworth KellyMartin KippenbergerPer KirkebyHermann KleinknechtPaco KnöllerThomas KohlMatthias KohlmannAlexander Johannes KrautAlfred KremerNorbert KrickeJonathan LaskerMaria LassnigHenri LaurensBarry Le VaCamill LebererThomas LehnererChristine LeinsSol LeWittOsvaldo LiciniMaria Lindberg M+M MünchenBrice MardenAndré MassonHenri MatisseStephan MelzlOlaf MetzelGiorgio MorandiHorst MünchAlbert OehlenKirsten OrtwedJürgen PartenheimerMax Peiffer WatenphulHelmut PfeufferErwin PfrangNorbert PrangenbergMartin PuryearGerhard RichterFred SandbackThomas ScheibitzHanns SchimanskyKarl SchleinkoferJürgen SchönRudolf SchoofsJo SchöpferThomas SchütteVroni SchweglerMichael SemffDasha ShishkinPia StadtbäumerGerman StegmaierFrank StellaWalter StöhrerAstrid StrickerManfred StumpfNorbert Tadeusz TancrediAl TaylorBeate TerflothRudi TrögerWerner TübkeVeron UrdarianuRichard VoglAlbrecht von HanckeTerry WintersGerhard WittnerTroels WörselUli Zwerenz 

press release only in german

Die Ausstellung versteht sich als eine Art Nachhut zur kürzlich zu Ende gegangenen Jubiläumsschau der Staatlichen Graphischen Sammlung anlässlich ihres 250. Geburtstags. Es begegnen sich Arbeiten von etwa hundert Künstlern unterschiedlichster Herkunft und Generationslage, die aus konzeptuellen Gründen in der Jubiläumsschau keinen Platz finden konnten. In den ausgestellten Blättern wird die Linie als seit den frühen Anfängen der Zeichnung dominierendes Mittel in all ihrer Ausdrucksfähigkeit erlebbar. Bei der Konfrontation der Werke geht es nicht um strenge kunsthistorische Kategorisierung. Im Sinne einer Blütenlese einzelner Blätter berühmter und weniger bekannter Künstler aus einem viel größeren Fundus sollen sich statt dessen unerwartete Nachbarschaften ergeben, ein spielerisch-offener, nicht selten zufälliger Dialog, der an die schöpferische Phantasie des Betrachters appelliert und die Bedeutung der gezeichneten Linie auch für die jüngere Generation von Künstlern unterstreicht.

Es erscheint ein Katalog (hrsg. von Michael Semff und Andreas Strobl unter der Mitarbeit von Frédéric Bußmann), in dem alle ausgestellten Werke abgebildet sind, mit einer Einführung von Michael Semff und einem Künstleranhang.

only in german

Die Gegenwart der Linie.
Eine Bestandsauswahl neuerer Erwerbungen des 20. und 21. Jahrhunderts

Künstler: Armando , Richard Artschwager, Joannis Avramidis, Silvia Bächli, Hans Baschang, Stephan Baumkötter, Thomas Bechinger, Francis Berrar, Joseph Beuys, Bettina Blohm, Heiner Blumenthal, Alighiero e Boetti, Karl Bohrmann, Louise Bourgeois, Heinz Butz, Eduardo Chillida, Carlfriedrich Claus, Oskar Coester, William N. Copley, Hanne Darboven, Martin Dessecker, Piero Dorazio, Helmut Dorner, Carroll Dunham, Stefan Eberstadt, Wolfgang Ellenrieder, Jean Fautrier, Helmut Federle, Günther Förg, Suzanne Frecon, Felix M. Furtwängler, Christoph M. Gais, Raimund Girke, Angela Grasser, Philip Guston, Albrecht von Hancke, Bernhard Haupeltshofer, Claude Heath, Michael Heizer, Katharina Hinsberg, Franz Hitzler, David Hockney, Carmen Jäckel, Clemens Kaletsch, Linda Karshan, Ellsworth Kelly, Martin Kippenberger, Per Kirkeby, Hermann Kleinknecht, Paco Knöller, Thomas Kohl, Matthias Kohlmann, Alexander Johannes Kraut, Alfred Kremer, Norbert Kricke, Jonathan Lasker, Maria Lassnig, Henri Laurens, Camill Leberer, Thomas Lehnerer, Christine Leins, Anna Leonie, Barry Le Va, Sol Le Witt, Osvaldo Licini, Maria Lindberg, M+M München, Brice Marden, André Masson, Henri Matisse, Gunter Maxhofer, Stephan Melzl, Olaf Metzel, Giorgio Morandi, Koko Mori-Newton, Horst Münch, Albert Oehlen, Christian d´Orgeix, Kirsten Ortwed, Jürgen Partenheimer, Max Peiffer Watenphul, Heinz Pfahler, Helmut Pfeuffer, Erwin Pfrang, Norbert Prangenberg, Martin Puryear, Gerhard Richter, Fred Sandback, Thomas Scheibitz, Friedrich G. Scheuer, Hanns Schimansky, Karl Schleinkofer, Jürgen Schön, Jo Schöpfer, Rudolf Schoofs, Emil Schreiber, Thomas Schütte, Vroni Schwegler, Dasha Shishkin, Pia Stadtbäumer, German Stegmaier, Frank Stella, Walter Stöhrer, Astrid Stricker, Manfred Stumpf, Norbert Tadeusz, Tancredi , Al Taylor, Beate Terfloth, Ante Timmermanns, Rudi Tröger, Barbara, C. Tucholski, Werner Tübke, Veron Urdarianu, Gerhard Verdijk, Richard Vogl, Katharina von Werz, Terry Winters, Gerhard Wittner, Troels Wörsel, Uli Zwerenz

Kurator: Michael Semff