artists & participants

press release only in german

Unter dem Titel „inventur“ präsentieren der Kunstverein Reutlingen und das Graphikmuseum Pablo Picasso Münster eine Bestandsaufnahme der zeitgenössischen Radierung in Deutschland. Dabei werden von rund 100 Künstlerinnen und Künstlern, die in Deutschland geboren oder hier tätig sind oder waren, Arbeiten aus dem Zeitraum 1990 bis 2008 – vorwiegend jedoch ganz aktuelle Blätter – gezeigt. Das Ausstellungsprojekt wurde im Rahmen einer zweijährigen Recherchearbeit von den Kuratoren der Ausstellung, dem Kunsthistoriker Clemens Ottnad, Geschäftsführer des Kunstvereins Reutlingen, und dem Maler und Grafiker Volker Lehnert, Mitglied des Vorstandes des Kunstvereins Reutlingen und Professor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, entwickelt.

Während andere druckgrafische Ausdrucksmedien (wie etwa der Holzschnitt) in den letzten Jahren eine ungeahnte Renaissance erfahren haben, ist die Radierung zuletzt eher aus dem Blickfeld geraten – ein umfassender Überblick zur aktuellen Radierkunst fand in den letzten zwei Jahrzehnten nicht mehr statt. An deutschen Kunsthochschulen beschäftigen sich jedoch nach wie vor junge Studierende und Lehrende intensiv mit der Radierung, viele namhafte Künstlerinnen und Künstler setzen sich in Ateliers und Werkstätten neu mit dem von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommenen und in Museen und Galerien nur noch bedingt präsenten Medium auseinander.

Das Spektrum der ausgewählten Werke reicht von Kleinformaten auf Einwegpapptellern über klassische Büttenformate bis hin zu mehrteiligen raumgreifenden Radierungsinstallationen. Unabhängig von stilistischen und formalästhetischen Ausprägungen finden die klassischen Tiefdrucktechniken kleiner Auflagendrucke dabei ebenso Berücksichtigung wie neu entwickelte Verfahren, Unikate oder Kombinationen mit anderen bildkünstlerischen Techniken. An der Ausstellung sind gleichermaßen Künstler aus dem Osten und dem Westen Deutschlands beteiligt, darunter ebenso international bekannte Vertreter des Ausdrucksmittels Radierung wie junge Künstlerinnen und Künstler, die sich auf bemerkenswerte Weise mit dieser Technik auseinandergesetzt haben. Hochschullehrende wie auch druckgrafische Werkstätten bedeutender Akademien – wie etwa Berlin, Dresden, Hamburg, Düsseldorf, Leipzig, München oder Stuttgart – sind ebenso an dem Ausstellungsprojekt beteiligt, wie auch künstlerische Positionen vermittelt werden, die sich – von einer größeren Publikum weitgehend unbemerkt – druckgrafischer Technik und Bildsprache besonders intensiv widmen.

Die Ausstellung wird maßgeblich unterstützt von: art regio – ein Kulturengagement der SV Sparkassenversicherung, Stiftung Landesbank Baden-Württemberg LBBW, raumplan, Riehle und Partner, Dr. Ebner, Dr. Stolz & Partner.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalogbuch im modo Verlag (Freiburg) mit Beiträgen von Prof. Dr. Hans Dieter Huber (Kunsthistoriker), Prof. Volker Lehnert (Künstler), Dr. Bernd Schäfer (Kunsthistoriker und Künstler), Linda Schwarz (Künstlerin), Kurt Zein (Drucker, Wien) mit ca. 256 Seiten und rund 200 Abbildungen.

Eröffnung: 1. Juni 2008, 11.00 Uhr Begrüßung: Wolfgang Riehle Einführung: Prof. Dr. Hans Dieter Huber

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler: Martin Assig, Berlin; Frank Badur, Berlin; Knud Balandis, Biberach; Georg Baselitz, Derneburg/I-Imperia; Moritz Baumgartl, Stuttgart; Thomas Bechinger, München/Siegen; Matthias Beckmann, Berlin; Franz Bernhard, Jockgrim; Andreas Bindl, Faistenhaar; Diethard Blaudszun, Sinzheim/F-Wingen; Heiner Blumenthal, Köln; Ulrich Brauchle, Ellwangen; Holger Bunk, NL-Amsterdam/Stuttgart; Peter Chevalier, Berlin/Stuttgart; Tillmann Damrau, Stuttgart; Markus Daum, Radolfzell; Peter Doig, Düsseldorf/TT-Port of Spain; Marie Dréa, F-Mittelbergheim; Paul Uwe Dreyer, Stuttgart; Felix Droese, Mettmann; Norbert Eberle, München; Barbara Ehrmann, Ravensburg; Eberhard Freudenreich, Stuttgart; Eckart Froeschlin, Frankenhardt; Felix M. Furtwängler, Dietratried; Hubertus Giebe, Dresden; Gotthard Glitsch, Heidelberg; Eberhard Göschel, Dresden; Dieter Goltzsche, Berlin/Dresden; Harald Gratz, Schmalkalden; Johannes Grützke, Berlin/Nürnberg; Andreas Grunert, Hechingen-Beuren; Friedemann Hahn, Mainz/Todtnau; Ute Haring, GB-London; Susanne Hartmann, Stuttgart; Hanna Hennenkemper, Berlin; Johannes Hewel, Rot am See/Stuttgart; Franz Hitzler, München; Frido Hohberger, Tübingen; Johannes Hüppi, CH-Basel; Karl Imhof, München; Nikola Jaensch, Essenheim; Per Kirkeby, DEN-Kopenhagen/Frankfurt a.M./I-Arnasco; Dietrich Klinge, Dinkelsbühl; Gustav Kluge, Hamburg/Karlsruhe; Christoph Knecht, Düsseldorf; Karin Kneffel, Bremen; Paco Knöller, Bremen; Christopher Kochs, Augsburg; Jaroslav Kovář; Eckhard Kremers, Marburg/Diez; Dieter Krieg, Quadrath-Ichendorf; Henning Kürschner, Berlin; Volker Lehnert, Stuttgart/Witten; Linda Mjöll Leifsdóttir, Stuttgart; Uwe Loebens, Saarbrücken; Markus Lörwald, Düsseldorf; Anette Lucks, München; Herbert Maier, Freiburg; Jörg Mandernach, Ludwigsburg; Marwan, Berlin; Horst Peter Meyer, Weimar; Michael Morgner, Chemnitz; Mario Moronti, I-Piemont/Schramberg; Jochen Mühlenbrink, Düsseldorf; Peter Nagel, Flintbek; Hartmut Neumann, Köln/Braunschweig; Jürgen Palmtag, Schörzingen; Michael Papenhoff, Albstadt; A.R. Penck, IRL-Dublin/GB-London/Berlin; Gisela Rieffert, Berlin; Thomas Ruppel, Stuttgart; Volker Sammet, Plochingen; Malte Sartorius, Braunschweig; Bernd Schäfer, Rüsselsheim; Uwe Schäfer, Stuttgart; Hanns Schimansky, Berlin; Vincent Schmid, Stuttgart; Peter Schnürpel, Altenburg; Saskia Schultz, Stuttgart; Michael Schoenholtz, Berlin; Bernd Schwarting, Berlin; Linda Schwarz, Heidelberg/Homburg; Thomas Sebening, München; Kerstin Seltmann, Baruth; Jürgen Stimpfig, F-Paris; Walter Stöhrer; Rolf Szymanski, Berlin; Jan Peter Thorbecke, Darmstadt; Max Uhlig, Dresden; Friedemann von Stockhausen, Hamburg; Raimund Wäschle, Waldburg; Claus Weidensdorfer, Dresden; Ulrich J. Wolff, Karlsruhe; Sati Zech, Berlin; Jerry Zeniuk, München.

only in german

inventur – Zeitgenössische Radierung in Deutschland

mit Martin Assig, Frank Badur, Knud Balandis, Georg Baselitz, Moritz Baumgartl, Thomas Bechinger, Matthias Beckmann, Franz Bernhard, Andreas Bindl, Diethard Blaudszun, Heiner Blumenthal, Ulrich Brauchle, Holger Bunk, Peter Chevalier, Tillmann Damrau, Markus Daum, Peter Doig, Marie Drea, Paul Uwe Dreyer, Felix Droese, Norbert Eberle, Barbara Ehrmann, Eberhard Freudenreich, Eckart Froeschlin, Felix M. Furtwängler, Hubertus Giebe, Gotthard Glitsch, Eberhard Göschel, Dieter Goltzsche, Harald Gratz, Johannes Grützke, Andreas Grunert, Friedemann Hahn, Ute Haring, Susanne Hartmann, Hanna Hennenkemper, Johannes Hewel, Franz Hitzler, Frido Hohberger, Johannes Hüppi, Karl Imhof, Nikola Jaensch, Per Kirkeby, Dietrich Klinge, Gustav Kluge, Christoph Knecht, Karin Kneffel, Paco Knöller, Christopher Kochs, Jaroslav Kovar, Eckhard Kremers, Dieter Krieg, Henning Kürschner, Volker Lehnert, Linda Mjöll Leifsdottir, Uwe Loebens, Markus Lörwald, Anette Lucks, Herbert Maier, Jörg Mandernach, Marwan , Horst Peter Meyer, Michael Morgner, Mario Moronti, Jochen Mühlenbrink, Peter Nagel, Hartmut Neumann, Jürgen Palmtag, Michael Papenhoff, A. R. Penck, Gisela Rieffert, Thomas Ruppel, Volker Sammet, Malte Sartorius, Bernd Schäfer, Uwe Schäfer, Hanns Schimansky, Vincent Schmid, Peter Schnürpel, Saskia Schultz, Michael Schoenholtz, Bernd Schwarting, Linda Schwarz, Thomas Sebening, Kerstin Seltmann, Jürgen Stimpfig, Walter Stöhrer; Rolf Szymanski, Jan Peter Thorbecke, Max Uhlig, Friedemann von Stockhausen, Raimund Wäschle, Claus Weidensdorfer, Ulrich J. Wolff, Sati Zech, Jerry Zeniuk

Stationen:
01.06.08 - 03.08.08 Kunstverein Reutlingen
19.06.09 - 06.09.09 Picasso Museum - Münster