artists & participants

Pawel AlthamerSiegfried AnzingerNobuyoshi Araki Art & LanguageFrancis BaconMax BeckmannWerner BergJoseph BeuysMatthias BitzerHerbert BoecklChristian BoltanskiGünter BrusMaurizio CattelanPaul Cézanne Clegg & GuttmannFrancesco ClementeChuck CloseLucas Cranach der ÄltereAdriana CzerninPlamen DejanoffOtto DixMarlene DumasVALIE EXPORTPadhi Frieberger gelitinAlberto GiacomettiNan GoldinDorothee GolzFranz GrafGeorge GroszAlbert Paris GüterslohIlse HaiderAl HansenJitka HanzlováXenia HausnerRudolf HausnerErich HeckelFerdinand HodlerKarl HoferSiggi HoferPeter HujarHorst JanssenAlexej von JawlenskyAlex KatzMartin KippenbergerErnst Ludwig KirchnerJürgen KlaukePaul KleeGustav KlimtOskar KokoschkaKäthe KollwitzElke KrystufekInez van LamsweerdeMikhail LarionovMaria LassnigFranz von LenbachRoy LichtensteinSarah LucasUrs LüthiMarcin MaciejowskiHenri MatisseJonathan MeeseJürgen MessenseeAmedeo ModiglianiKoloman MoserOtto MuehlEdvard Munch Muntean / RosenblumZoran MusicBruce NaumanHermann NitschJulian OpieGina PaneElizabeth PeytonPablo PicassoKatrin PlavcakArnulf Rainer Rembrandt van RijnGerhard RichterChristian RohlfsAnton RomakoDieter RothGeorges RouaultLisa RuyterAlfons SchillingMarkus SchinwaldEva SchlegelIsa SchmidlehnerSimon SchubertRudolf SchwarzkoglerCindy ShermanMax SlevogtBeat StreuliNicolai SuetinMathilde ter HeijneMiroslav TichyWolfgang TillmansKees van DongenÉdouard VuillardRudolf WackerAndy WarholGillian WearingManfred WillmannHans-Peter WipplingerErwin Wurm 

press release only in german

Das Porträt als eine der zentralen Bildgattungen der Kunst ist das Thema der großen Hauptausstellung 2009 in der Kunsthalle Krems.

Anhand von 180 Meisterwerken von Paul Cézanne, Alexej von Jawlensky, Pablo Picasso, Emil Nolde, Alberto Giacometti, Francis Bacon, Andy Warhol, Maria Lassnig, Alex Katz, Georg Baselitz, Gerhard Richter, Elke Krystufek, Julian Opie, Gelitin und vielen anderen ermöglicht die Ausstellung aufgrund ihrer besonderen Konzeption neue und spannende Einsichten in die künstlerische Herausforderung „Porträt“ vom Beginn der Moderne bis in die Gegenwart. Die Schau zeigt das jeweilige Menschenbild einer Epoche mit seinen psychologischen, soziologischen und philosophischen Ausformungen, das als zentraler Aspekt der Erinnerung an einen Menschen, an seine Persönlichkeit und an bestimmte Momente seines Lebens fungiert. Ungewöhnliche Gegenüberstellungen und Zusammenführungen erschließen überraschende Sichtweisen und neue Zusammenhänge.

Die Darstellung des Gesichts als Spiegel der Seele ist ein bedeutender Schlüssel der Identifikation mit einer menschlichen Erscheinung. Im Bildnis wird die Reflexion über die menschliche Existenz durch individuelle und persönliche Kennzeichen ebenso wie die historische Veränderung des Subjektbegriffs offenkundig. Nach einem Rekurs auf frühe Höhepunkte der autonomen Porträtkunst aus dem 16. Jahrhundert (Cranach d. Ä., Rembrandt, Pietro da Cortona etc.) führt die Ausstellung die mannigfaltige Entwicklung des Porträts, ausgehend von den Vorläufern der Moderne (Lenbach, Romako, Slevogt, Feuerbach etc.) über Jugendstil und Symbolismus (Klimt, Moser, Hodler, Munch) sowie die Klassische Moderne bis in die Gegenwart vor: Wo Expressionisten wie Dix, Beckmann, Kokoschka, Grosz, Heckel und Kirchner die empfundene Wirklichkeit und die seelische Erschütterung in ihren Abbildern des menschlichen Gesichts suchen, bekämpfen Meister wie Picasso, Suetin und Jawlensky das Paradigma des Porträts mit Hilfe von Dekonstruktion, welche Giacometti, Bacon, Lassnig und andere schließlich in Deformation, Formlosigkeit und Fragmentierung weiterführen.

Die multiplen Möglichkeiten der Darstellung des menschlichen Antlitzes zeigen dann die zeitgenössischen Positionen: das Spielen mit der Geschlechterrolle (Urs Lüthi, Jürgen Klauke), feministische Positionen (Valie Export, Cindy Sherman), die Verhandlung von Stars und Medien-Ikonen (Andy Warhol, Chuck Close, Otto Mühl), oder medial konstruierter und manipulierter PortaÅNtentwürfe als Folge massenmedialer Reflexionen (Lisa Ruyter, Julian Opie, Inez van Lamsweerde).

Die Exponate der Ausstellung stammen aus 37 nationalen und internationalen Sammlungen: Albertina Wien, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud Köln, Sammlung Kornfeld Bern, Sammlung Goetz München, MUMOK, Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, Olbricht Collection Essen, Belvedere Wien, EVN Sammlung Maria Enzersdorf, Sammlung Verbund Wien, Essl Museum Klosterneuburg/Wien uva. Ausstellungsdaten

Kurator Hans-Peter Wipplinger

only in german

Sehnsucht nach dem Abbild.
Das Porträt im Wandel der Zeit
Kurator: Hans-Peter Wipplinger

Künstler: Pawel Althamer, Siegfried Anzinger, Nobuyoshi Araki, Art & Language , Francis Bacon, Max Beckmann, Werner Berg, Joseph Beuys, Matthias Bitzer, Herbert Boeckl, Christian Boltanski, Günter Brus, Maurizio Cattelan, Paul Cézanne, Clegg & Guttmann, Chuck Close, Lucas Cranach der Ältere, Adriana Czernin, Plamen Dejanoff, Otto Dix, Kees van Dongen, Marlene Dumas, VALIE EXPORT, Francesco Clemente, Padhi Frieberger, Markus Geiger, gelitin , Alberto Giacometti, Nan Goldin, Dorothee Golz, Franz Graf, George Grosz, Albert Paris Gütersloh, Ilse Haider, Al Hansen, Jitka Hanzlová, Rudolf Hausner, Xenia Hausner, Erich Heckel, Mathilde ter Heijne, Ferdinand Hodler, Karl Hofer, Siggi Hofer, Peter Hujar, Horst Janssen, Alexej von Jawlensky, Alex Katz, Martin Kippenberger, Ernst Ludwig Kirchner, Jürgen Klauke, Paul Klee, Gustav Klimt, Oskar Kokoschka, Käthe Kollwitz, Elke Krystufek, Inez van Lamsweerde, Mikhail Larionov, Maria Lassnig, Franz von Lenbach, Roy Lichtenstein, Sarah Lucas, Urs Lüthi, Marcin Maciejowski, Henri Matisse, Jonathan Meese, Jürgen Messensee, Amedeo Modigliani, Koloman Moser, Otto Muehl, Edvard Munch, Muntean / Rosenblum, Zoran Music, Bruce Nauman, Hermann Nitsch, Julian Opie, Gina Pane, Elizabeth Peyton, Pablo Picasso, Katrin Plavcak, Arnulf Rainer, Rembrandt van Rijn, Gerhard Richter, Christian Rohlfs, Anton Romako, Dieter Roth, Georges Rouault, Lisa Ruyter, Alfons Schilling, Markus Schinwald, Eva Schlegel, Isa Schmidlehner, Simon Schubert, Rudolf Schwarzkogler, Cindy Sherman, Max Slevogt, Lilly Steiner, Ferdinand Stransky, Beat Streuli, Nicolai Suetin, Miroslav Tichy, Wolfgang Tillmans, Gabi Trinkhaus, Édouard Vuillard, Rudolf Wacker, Andy Warhol, Gillian Wearing, Manfred Willmann, Erwin Wurm ...