short biography

K.O. Götz (Karl Otto Götz, geb. 1914 in Aachen / Deutschland, gest. 2017 in Niederbreitbach-Wolfenacker, Deutschland) war einer der prägendsten Maler der Abstrakten Kunst und des Informel. Nach dem 2. Weltkrieg gehörte er zur Gruppe COBRA um Asger Jorn und Karel Appel. 1952 entwickelte er seine Malweise des Action-Paintings, bei der er Kleister und Gouchefarbe mit großen Pinseln auf die Leinwand auftrug, teilweise auch draufschleuderte, und anschließend mit hoher Geschwindigkeit verrakelte. 1959 bis 1979 war er Professor an der Kunstakademie Düsseldorf. Bei ihm studierten Künstler wie Gerhard Richter, Sigmar Polke, Franz Erhard Walther, H.A. Schult, Kuno Gonschior und Rissa. 1958 und 1968 nahm er an der Biennale Venedig teil, 1959 an der documenta 2 in Kassel.

Informel, Malerei, Film, Fotogramme, Lyrik

http://www.ko-götz.de/

show more show less

related

show more show less
  • 17. May 28. Jun
    Collection 98 gfzk | Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig