short biography

René Magritte (geb. 1898 in Lessines/Belgien, gest. 1967 in Brüssel) war einer der wichtigsten Vertreter des Surrealismus.

http://www.musee-magritte-museum.be/Typo3/index.php?id=accueil&L=0

*

René Magritte wurde am 21.November 1998 in Lessines, Belgien geboren. Von 1916 bis 1918 studierte er an der Brüsseler Académie des Beaux-Arts. 1920 lernte er die belgischen Surrealisten Camille Goemans, Paul Nougé, Marcel Lecomte und E.L.T. Mesens kennen und sah erstmalig eine Reproduktion des Bildes “Le Chant d'amour” (1914) von Giorgio de Chirico, welches ihn zutiefst beeindruckte und inspirierte. Schon ab 1925 gab er mit E.L.T. Mesens zusammen die Zeitschriften "Oesophage" sowie "Marie" (1926) heraus, in welcher surrealistische Beiträge von belgischen Künstlern, ebenso wie von Hans Arp, Paul Klee oder Tristan Tzara veröffentlicht wurden. 1926 traten Magritte und Mesens der surrealistischen Gruppierung in Belgien bei. 1927 ging Magritte nach Paris, wo er in Kontakt zum Kreis der Surrealisten um André Breton stand. Aus dieser Zeit stammt ein großer Teil seiner surrealistischen Bilder. Vonseiten der Pariser Surrealisten wie Breton, Max Ernst oder Salvador Dali fand er erst sehr spät Anerkennung. Seine erste große Retrospektive fand 1965 in New York statt. Am 15. August 1967 starb René Magritte an Krebs.

In seinen Bildern setzt sich Magritte immer wieder mit dem Wesen der Wirklichkeit auseinander. Dabei malt er alltägliche Gegenstände, Situationen und Szenarien, die er durch Verschiebungen, wie z.B. der Größe: kleine Objekte werden groß und umgekehrt, sowie eigenartigen Kombinationen bzw. Gegenüberstellungen, neu arrangiert. Dadurch erscheinen diese in einer fremdartigen Perspektive, die eine traumhafte Atmosphäre evoziert, das "Mysterium" hervorbringt. So sagt er: "Wie die anderen Sprachen evoziert die Bildsprache "de facto", wenn nicht "de jure" das Mysterium. Ich achte darauf - im Rahmen des Möglichen - nur Bilder zu malen...(die)...das Mysterium evozieren."(1) Es finden sich Anschlussstellen zum Surrealismus, der Psychoanalyse und der Traumdeutung. Einen wichtigen Themenkreis innerhalb seines Oeuvres bildet die Beziehung von Objekt - (Ab-)Bild und Sprache, wie z.B. in seinem wohl bekanntesten Bild "La Trahision des images" (1929).

1 André Blavier(Hg.): Magritte, René. Sämtliche Schriften (Übrs. v. Christiane Müller u. Ralf Schiebler). Ullstein, Frankfurt/M; Berlin; Wien, 1985. S.402

show more show less

collection/s

Auckland Art Gallery ° BPS22, Hainaut Province's Art Museum Bayerische Staatsgemäldesammlungen British Museum, London Centre Pompidou, Paris ° DZ BANK Kunstsammlung, Frankfurt Es Baluard, Palma de Mallorca Frederick R. Weisman Art Foundation, Los Angeles Galleria d´Arte Moderna Palazzo Forti, Verona Groeningemuseum, Brugge Hofstra University Museum, Hempstead K20/K21 - Kunstsammlung Nordrhein Westfalen KMSKA Royal Museum of Fine Arts Antwerpen Kawamura Memorial Museum of Art, Sakura Kunstmuseum Winterthur LACMA - Los Angeles County Museum of Art La Boverie, Liège Langen Foundation, Neuss ° MAC´S Le Grand Hornu MAMCS - Musée d´Art Moderne et Contemporain, Strasbourg ° MAMbo Bologna ° MCA Museum of Contemporary Art, Chicago ° MUMOK Wien MUSEUM ARNHEM Menil Collection, Houston Mu.ZEE Ostend Museo Reina Sofia, Madrid ° Museo Tamayo, Mexico City ° Museu Berardo, Lisbon ° Museu de Arte Moderna, Rio de Janeiro Museum Abteiberg, Mönchengladbach ° Museum Boijmans Van Beuningen, Rotterdam ° Museum Folkwang, Essen ° Museum Würth, Künzelsau Museum voor Schone Kunsten, Ghent Musée d´Ixelles National Gallery of Canada, Ottawa Nickle Arts Museum, Calgary PALLANT HOUSE GALLERY Chichester Pinakothek der Moderne, München ° Royal Museums of Fine Arts of Belgium, Brussels Sammlung Scharf-Gerstenberg, Berlin Sammlung Ulla und Heiner Pietzsch San Diego Museum of Art Scheringa Museum Scottish National Galleries, Edinburgh Simon Fraser University Gallery, Burnaby Staatliche Museen zu Berlin Tate Collection Tehran Museum of Contemporary Art Wadsworth Atheneum, Hartford Wright Museum of Art, Beloit Yokohama Museum of Art ° nbk Neuer Berliner Kunstverein
show more show less

group exhibition

Cooperations

18. Oct 2017 01. Jan 2018
  • 01. Nov 07. Feb 1999
    Die Nacht Haus der Kunst, München