artist / participant

press release only in german

Eröffnungsfest: 20. April 2008, 11 Uhr

Pressetext:

1987 nähte Georg Baselitz einen sechs Meter breiten und über vier Meter hohen Vorhang aus farbintensivem Filz auf Nessel. Die Arbeit „Anna selbdritt“ zeigt Anna, Maria und Jesus sowie einen weiteren Jungen und ein Pferd. So stellt die Stoffarbeit die Familie mit ihren verschiedenen Generationen sowie die Rollen der Großmutter, der Mutter und der Kinder in den Mittelpunkt und thematisiert das Miteinander und Nebeneinander von Menschen, ihre Verbundenheit, ihre Individualität und Lebendigkeit.

Das Kunstmuseum Bonn präsentiert in dieser 10. Ausstellung für Kinder und Jugendliche neben dem Vorhang parallel dazu entstandene Aquarelle, Bleistift- und Kreidezeichnungen, die das Thema „Anna selbdritt“ sowie Elemente aus diesem Werk variieren. Die Besucherinnen und Besucher sind dazu eingeladen, im Ausstellungsraum selbst mit farbigem Filz, mit Nadel und Faden zu arbeiten. Ein Workshop-Programm für Kinder und Jugendliche sowie Themenvorschläge für Schulklassen regen an zum Erleben von Farbe, zur Auseinandersetzung mit „Patchwork-Familien“, zum Entdecken neuer Sichtweisen, zum Malen, Nähen und Collagieren.

Kuratorin: Dr. Sabina Leßmann

20. April 2008, 11 Uhr: Eröffnungsfest mit Workshop und musikalischer Performance „Mitakuye Oyasin – we are all related“ mit White Canvas (Rolf Beydemüller und Rena Meyer Wiel)

only in german

Georg Baselitz
WER KENNT ANNA SELBDRITT?
Ausstellung für Kinder und Jugendliche
Kurator: Sabina Leßmann