press release only in german

In ihrer Ausstellung put there präsentiert die Galerie Bernd Klüser erstmals in Deutschland photographische Arbeiten der Londoner Künstlerin Jemima Stehli.

Stehlis Arbeiten sind eine Mischung aus Photographie, Skulptur, Performance und Selbstporträt mit zahlreichen kunsthistorischen Anspielungen und Bezügen. Dokumentarisch spiegeln sie den kreativen Entstehungsprozess der eigenen künstlerischen Arbeit. Ausgangspunkt ist dabei immer die Künstlerin selber, deren meist unbekleideter Körper als Hauptmotiv in allen Arbeiten präsent ist. Der weiterführende Prozeß der Ideenfindung spiegelt sich in privat abgehaltenen Performances, mit deren Hilfe sich Stehli in ihrem Studio dem endgültigen Motiv annähert. Resultat ist ein statisches Photo mit fast skulpturaler Wirkung. Die Grenze zwischen Körper und Objekt löst sich auf.

Die beiden Arbeiten Standing Nude und Studio Nude zeigen Stehli in klassischen Posen, die an Venus Darstellungen der Renaissance erinnern. Die Sinnlichkeit ihrer Darstellung und die kunsthistorischen Anspielungen stehen dabei im direkten Kontrast zu der Alltagsumgebung des Ateliers.

Noch deutlicher zeigt sich die Spannung zwischen Raum und Objekt in den Floorworks – eine Serie die spezifisch für diese Ausstellung entstanden ist. Stehli baute dafür den Galerieboden in ihrem Studio detailgetreu nach. Er ist an mehreren Stellen aufgebrochen, ein Spiegel bringt zusätzliche Unruhe in die räumliche Situation. Die Künstlerin als Hauptmotiv ist meist nur teilweise zu sehen. Indem sie einzelne Elemente des Bodens aufnimmt, setzt sie sich in direkte Beziehung zum Raum und läßt ihn zu einem Teil ihrer Pose werden. Anders gesehen wird ihr Körper zum Teil einer Skulptur, die sie mit Selbstauslöser im Photo fixiert. Eine Serie von Polaroids dokumentiert die Performance und damit die Bildfindung.

Stehlis Nacktheit symbolisiert dabei nicht nur einen kreativen Ursprung, der frei ist von jeglichen Einflüssen, sondern bringt den Betrachter, der sich in der Galerie und damit aufgrund der nachgestellten Situation mitten im Bild befindet, in eine voyeuristische Position, die provoziert sich mit Begriffen wie Selbstdarstellung, Narzissmus und sexueller Begierde auseinanderzusetzen.

Jemima Stehli wurde 1961 in London geboren und begann ihre künstlerische Ausbildung 1980-81 am Londoner Watford College. Es folgte ein Kunststudium am Goldsmith‘s College, University of London, das sie 1991 mit dem Master of Arts abschloß. Seit 1988 ist ihr Werk international in zahlreichen Ausstellungen gezeigt worden. Sie lebt und arbeitet in London.

Jemima Stehli
Put There
Photographs