press release only in german

„Die Flamme der Revolution, liegend (in Wolfsburg)“ Rauminstallation

Zur Verleihung des Kunstpreises der Stadt Wolfsburg "Junge Stadt sieht Junge Kunst" wurde das raumgreifende Kunstwerk erstmals im Jahr 2002 präsentiert. Mit der damaligen Ernennung von Olaf Nicolai zum Preisträger würdigte die Jury einen der bedeutendsten deutschen Künstler der Gegenwart. Mit der Anspielung auf eine Skulptur, die für den Außenraum geschaffen wurde und dauerhaft in der Städtischen Galerie Wolfsburg präsentiert wird, formuliert Nicolai in einer für seine Arbeiten charakteristischen Weise den Zusammenhang zwischen formalen Prozeduren und der Konstitution von Bedeutungen. Olaf Nicolai, 1962 in Halle geboren, studierte Germanistik und Literatur bevor er sich der bildenden Kunst zuwandte.

Sein Kunstwerk wurde nun umfangreich restauriert und wird am 18. November um 19 Uhr wieder eröffnet:
Dies geschieht im Rahmen einer Performance von Olaf Nicolai mit dem Sänger Andreas Fischer. IN THE WOODS THERE IS A BIRD... ist eine Klangarbeit des Künstlers, die zur documenta 14 entstanden ist und mit dem Karl-Sczuka-Preis ausgezeichnet wurde.