press release only in german

Eine spiralförmige begehbare Skulptur aus raumhohen Transparentpapierbahnen mit Tuschezeichnungen präsentiert Cony Theis in der artothek. Sie zeigen Portraits von Künstlern aus verschiedenen Epochen. Damit korrespondieren auf der Empore kleinformatige Zeichnungen mit Selbstportraits der Künstlerin als Hund.

Cony Theis, 1958 geboren in Ewersbach, studierte von 1979-86 an der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz, von 1982-89 an der Kunstakademie Düsseldorf als Meisterschülerin bei Rolf Crummenauer.

Pressetext

Cony Theis “Trophäen”