press release only in german

Am 5. Oktober 2007 wurde Kristin Lucas zur aktuellsten Version ihrer Selbst, als ihr vor einem kalifornischen Gericht eine Namensänderung von Kristin Sue Lucas zu Kristin Sue Lucas genehmigt wurde. Sie begründete ihren Antrag damit, sich „refreshen“ zu wollen. In ihrem Vortrag berichtet Lucas darüber, welche Strategien sie einsetzt, um zu verstehen welche Implikationen, Limitationen und Vorzüge es hat, die neueste Version seiner Selbst zu sein. Dazu unterhielt sie sich mit Rechtsexperten, Philosophen, Medientheoretikern, Erkenntnistheoretikern, Genetikern, Zwillingen, Doppelagenten, Wiedergeborenen, Reinkarnations- Bekennern, und weiteren mehr. In englischer Sprache.

Kristin Lucas, I don`t know how software feels, but I think she doesn´t
feel like this
Bericht zum Stand des vom Edith-Russ-Haus für Medienkunst geförderten
Projekts „Version“
Performance - Lecture
12. Mai 2009, 19 Uhr