KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst, Berlin .

KINDL – ZENTRUM FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST | Am Sudhaus 2
12053 Berlin

plan route show map

artist / participant

curator

press release only in german

Jonathan Monk - Exhibit Model Four – plus invited guests
10. März – 21. Juli 2019
Einzelausstellung, Maschinenhaus M1

Unter dem Titel Exhibit Model Four – plus invited guests setzt der britische Künstler Jonathan Monk seine Ausstellungsreihe fort, die seit 2016 an verschiedenen Orten in jeweils modifizierter Form gezeigt wurde, und die er nun für das KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst konzeptuell erweitert.

Exhibit Model Four ist eine Installation aus wandfüllenden Fototapeten, die den Ausstellungsraum M1 im Maschinenhaus des KINDL vollständig auskleiden. Die größtenteils in Schwarzweiß gehaltenen Aufnahmen zeigen Arbeiten Monks aus den letzten 20 Jahren in unterschiedlichen Ausstellungskontexten und Raumsituationen. Durch die Verzahnung dieser Ausschnitte mit der gegebenen Architektur des M1 entwickelt der Künstler ein völlig neues, komplexes Raumgefüge. Die Installationsansichten wirken wie aneinandergefügtes Archivmaterial und verdichten sich zu einem Ort, der eine geschärfte Wahrnehmung und eine spezifische Orientierung einfordert.

Im KINDL kombiniert Monk die auf Fotobahnen abgebildeten, eigenen Werke mit real installierten Kunstwerken anderer Künstlerinnen und Künstler. Diese von ihm ausgewählten Arbeiten – beispielsweise ein Ready-made von Martin Kippenberger, eine signierte Postkarte von Gilbert & George oder eine Fotografie von Dan Graham – stammen aus seiner persönlichen Sammlung. In Wechselwirkung mit der zweidimensionalen Fotoinstallation thematisiert Jonathan Monk auf vielschichtige Weise die Bedingungen des Ausstellens und Vermittelns von Kunst. Im Aufeinandertreffen von Originalen und Reproduktionen von Kunstwerken verhandelt er grundlegende Fragen nach Aneignung und Autorschaft.

Die Ausstellung wird kuratiert von Andreas Fiedler.

Jonathan Monk (*1969 in Leicester, UK) lebt und arbeitet in Berlin. Seine Arbeiten wurden international gezeigt, u. a. in den Ausstellungen POWER TO THE PEOPLE (Schirn Kunsthalle Frankfurt, Frankfurt, 2018), The Knowledge (Meyer Riegger, Berlin, 2017), Exhibit Model Three (VOX, Montreal, 2017), Exhibit Model Two (Nicolai Wallner Gallery, Kopenhagen, 2016), Exhibit Model One (Kunsthaus Baselland, Basel/Muttenz, 2016), The Deflated Inflated (Lisson Gallery, London, 2009), Time Between Spaces (Palais de Tokyo/Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris, Paris, 2008), New Photography 2006 (Museum of Modern Art, New York, 2006), 50./53. Venedig Biennale (Venedig, 2003/2009).