artists & participants

Hans Baldung GrienMax BeckmannCarl BlechenFerdinand BolMarianne BrandtMarcel Breuer CanalettoCarl Gustav CarusGiovanni Benedetto CastiglioneLovis CorinthLucas Cranach der ÄltereGuido Da SienaHonoré DaumierAdriaen de VriesEdgar DegasPaul DelarocheGiovanni di PaoloJohann Melchior DinglingerAlbrecht DürerAnthonis van DyckLyonel FeiningerGovert FlinckCaspar David FriedrichLucien GaillardDomenico GhirlandaioAnton GraffJakob Philipp HackertPhilipp HackertFerdinand HodlerJean-Antoine HoudonJohann Joachim KaendlerJacob JordaensWassily KandinskyAngelica KauffmannGeorg Friedrich KerstingErnst Ludwig KirchnerPaul KleeMax KlingerKäthe KollwitzNicolas LancretWilhelm LehmbruckFranz von LenbachOtto LindigEl LissitzkyFranz MarcAnton Raphael MengsAdolph von MenzelLászló Moholy-NagyLorenzo MonacoClaude MonetEdvard MunchEmil NoldeJean-Baptiste OudryGeorg PenczAntoine PesneChristian Daniel RauchGuido ReniLudwig RichterErnst RietschelCarl RottmannPeter Paul RubensRachel RuyschJohann Gottfried SchadowKarl Friedrich SchinkelOskar SchlemmerKarl Schmidt-RottluffJulius Schnorr von CarolsfeldMoritz von SchwindLuca SignorelliMax SlevogtFranz von StuckLouis Comfort TiffanyWillem van AelstGerrit van HonthorstJan van HuysumHenry van de VeldeJohann Wolfgang von GoetheFerdinand von Rayski 

curator

press release only in german

"Wohl möchte ich einmal die Schätze sehen, die sich dort nach und nach versammelten...". Mit diesen Worten verkündete Goethe bereits vor 200 Jahren seine Neugier und sein Interesse an den reichen Sammlungen aus Kunst, Natur und Wissenschaft sowie an den einzigartigen Parkanlagen, die von Herrscherhäusern, Adelsfamilien und dem Bürgertum in der Mitte Europas angelegt wurden.

25 national bedeutende Einrichtungen aus den neuen Bundesländern und Berlin zeigen 15 Jahre nach der Wiedervereinigung ihre kostbaren Kulturschätze. In einer einzigartigen und in dieser Größenordnung bisher unerreichten Präsentation werden rund 600 hochkarätige Sammlungsgegenstände und Highlights auf 2000 m©˜ in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland inszeniert.

Die sammlungsgeschichtliche Schau verdeutlicht die Entstehung und den Wandel der unterschiedlichen Museums- und Sammlungstypen im europäischen Kontext über fünf Jahrhunderte und stellt gleichzeitig das Besondere der ostdeutschen Museen heraus: Entscheidende Impulse sind auf dem Gebiet der Sammlungsgeschichte vom Osten Deutschlands ausgegangen. Bedeutende Stätten und Zeugnisse der gesamtdeutschen Kulturlandschaft befinden sich dort. So spielt eine wichtige Rolle die Reformation Martin Luthers zu Beginn des 16. Jahrhunderts, sie bildet daher den Auftakt der Ausstellung.

Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen, literarische und musikalische Werke, Pretiosen sowie Kuriositäten versinnbildlichen ebenso wie Naturalien und Modelle die Entstehung eines nationalen Erbes europäischen Ursprungs. Dem Besucher werden Sammler und deren Leidenschaft in eindrucksvoller Form vorgestellt - er wird durch Highlights von Weltrang verzaubert.

Die Ausstellung schlägt einen Bogen über 500 Jahre Sammlungsgeschichte und endet mit Kunstwerken aus der Bauhaus-Epoche. Eine mediale Momentaufnahme der Einrichtungen zu Beginn des 21. Jahrhunderts rundet das eindrucksvolle Bild ab.

Ebenso ist in der Ausstellung der Film "Wanderer, achte Natur. Die Landschaftsgärten von Wörlitz, Sanssouci, Muskau und Branitz" (25 Min., von Nele Münchmeyer) zu sehen, der die vier großen großen Gartenkunstwerke in den neuen Bundesländern beschreibt: den ersten deutschen Landschaftsgarten im englischen Stil im Dessau-Wörlitzer Gartenreich, die Anlagen von Sanssouci und schließlich die genialen Parks von Fürst Pückler-Muskau in Bad Muskau und Branitz.

Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen (KNK) Unter dem Namen "Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen" (KNK) haben sich 23 international bedeutendende Museen, Sammlungen und Archive aus den neuen Bundesländern zusammen geschlossen. Ihre Gründung am 1. März 2002 in den Franckeschen Stiftungen zu Halle geht zurück auf das sogenannte Blaubuch, eine Erhebung auf Initiative der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), die verschiedene Projekte der KNK unterstützt. Ein wesentliches Ziel ist es, gemeinsam für den Erhalt des kulturelles Erbes einzutreten und die Bedeutung ihrer historischen Orte und Sammlungen nachhaltig im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu verankern. Beteiligt an der Ausstellung sind darüber hinaus die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha und die Staatlichen Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

www.konferenz-kultur.de

only in german

Nationalschätze aus Deutschland - Von Luther zum Bauhaus
500 Jahre Sammlungsgeschichte
Eine Ausstellung der Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen, Dresden in Kooperation mit der Kunst- und Ausstellungshalle, Bonn

Künstler:
Lucas Cranach der Ältere, Lucas Cranach der Jüngere, Albrecht Dürer, Hans Baldung Grien, Georg Pencz, Elias Geyer, Paolo Farinati, Philipp Hainhofer, Adriaen de Vries, Guido Reni, Peter Paul Rubens, Anthonis van Dyck, Pilips Wouverman, Jacob Jordaens, Gerrit van Honthorst, Ferdinand Bol, Govert Flinck, Willem van Aelst, Jan van Huysum, Jean-Baptiste Oudry, Rachel Ruysch, Johann Georg Hintz (Heinz), Giovanni Benedetto Castiglione, Carlo Maratti, Johann Melchior Dinglinger, Balthasar Permose, Johann Joachim Kaendler, Canaletto , Antoine Pesne, Nicolas Lancret, Jean-Baptiste Francois Pater, Anton Raphael Mengs, Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach, Johann Wolfgang von Goethe, Angelica Kauffmann, Jakob Philipp Hackert, Johann Gottfried Schadow, Christian Daniel Rauch, Anton von Maron, Anton Graff, Jean-Antoine Houdon, Caspar David Friedrich, Karl Friedrich Schinkel, Carl Gustav Carus, Georg Friedrich Kersting, Julius Schnorr von Carolsfeld, Ludwig Richter, Moritz von Schwind, Franz Theobald Horny, Carl Rottmann, Carl Blechen, Paul Delaroche, Ernst Rietschel, Guido da Siena, Lorenzo Monaco, Giovanni di Paolo, Domenico Ghirlandaio, Luca Signorelli, Ferdinand von Rayski, Franz von Lenbach, Adolph von Menzel, Claude Monet, Edgar Degas, Max Slevogt, Max Beckmann, Lovis Corinth, Honoré Daumier, Max Klinger, Käthe Kollwitz, Henry van de Velde, Lucien Gaillard, Louis Comfort Tiffany, Franz von Stuck, Franz Marc, Emil Nolde, Karl Schmidt-Rottluff, Ferdinand Hodler, Ernst Ludwig Kirchner, Wilhelm Lehmbruck, Edvard Munch, Paul Klee, Oskar Schlemmer, Wassily Kandinsky, László Moholy-Nagy, Marcel Breuer, Otto Lindig, Marianne Brandt, El Lissitzky, Lyonel Feininger ...

Stationen:
03.10.05 - 08.01.06 Kunst- und Ausstellungshalle, Bonn
25.07.06 - 15.10.06 Hungarian National Gallery, Budapest