short biography

Lois Weinberger (geboren 1947 in Stams/Österreich, gest. 2020 in Wien) entwickelte mit Objekten, Installationen, Zeichnungen, Videofilmen, ortsbezogenen Interventionen und poetischen Räumen eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Natur- und Zivilisationsraum. Unter Einbeziehung analytischer Recherchen kreierte er die Vorstellung von einem Garten mit Hilfe von Aufforstung durch Spontanvegetation als "perfekt provisorischem Gebiet": 1997 ließ er während der documenta 10 auf einem 100 m langen Bahngleis Neophyten aus Süd- und Südosteuropa wild wachsen. 2009 wurde Weinberger in den österreichischen Pavillon der Biennale Venedig eingeladen und 2017 zur documenta 14 in Athen und Kassel. 1993 bis 94 war er Professor an der Akademie Karlsruhe. Zeitweilig arbeitete er an Kunstprojekten im öffentlichen Raum mit seiner Frau Franziska Weinberger zusammen.

show more show less

galleries

show more show less

group exhibition

RECORD OF THE INVISIBLE

10. Oct 2020 03. Jan 2021

group exhibition

Fragile Schöpfung

01. Oct 2020 28. Aug 2021