Das Museumsgebäude der heutigen Kunstsammlungen Chemnitz am Theaterplatz wurde 1909 von Richard Möbius errichtet. Das Museum beherbergt 70 000 Objekte des 16. bis 21. Jahrhunderts in verschiedenen Abteilungen. So umfasst die Malerei zahlreiche Werke von Künstlern wie Caspar David Friedrich, Carl Gustav Carus, Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Lovis Corinth, Edvard Munch und Georg Baselitz. Im Bestand der Skulpturen befinden sich u. a. Arbeiten von Edgar Degas, Aristide Maillol, Georg Kolbe und Tony Cragg.

Das Museum Gunzenhauser ist die jüngste Einrichtung der KUNSTSAMMLUNGEN CHEMNITZ. Ursprünglich von Fred Otto 1930 als Hauptsitz der Sparkasse am Falkeplatz fertiggestellt, wurde das Gebäude von Volker Stab restauriert und als Museum 2007 wiedereröffnet. Es beherbergt die Kunstsammlung des Münchner Galeristen Dr. Alfred Gunzenhauser (1926-2015), der mehr als 2.400 Werke von insgesamt 270 Künstlern stiftete. Mit 380 Werken von Otto Dix verfügt das Museum Gunzenhauser über eines der weltweit größten Konvolute des Malers.

architect/s

Richard MöbiusFred OttoVolker Staab 

Jean Brusselmans

01. Jul 2018 14. Oct 2018
opening: 30. Jun 2018 17:00

Markus Oehlen "vom Stuhl gefallener Akt mit Trompete"

01. Jul 2018 14. Oct 2018
opening: 30. Jun 2018 19:00